| Home | über mich| meine Arbeit | meine Hobbies | Hochtouren | Klettern | Fachübungsleiter Ausbildung | Impressum |   

 

Seynes

Stand der Informationen März 2003.

Das Klettergebiet von Seynes in der Nähe von Alès bietet für jeden Kletterer etwas. Wir waren im März 2003 eigentlich am Chassezac und hatten von dort aus ca. 1 Stunde zu fahren. Diese Zeit lohnte sich aber auf jeden Fall, denn in Seynes gab es eine Menge Touren, die im Gegensatz zu denen an der Ardeche und am Chassezac keinerlei Politur aufweisen. Während an Mazet Plage oder Chauzon der Fels in den leichteren Touren of schon an Marmor erinnert, gibt es in Seynes noch ganz neue Touren die zum Teil schmerzhaft rauhe Griffe haben.
Das folgende Bild gibt einen Eindruck von dem 2 Kilometer breiten Felsriegel an dem über 250 Klettertouren zu finden sind, gut 100 davon im Bereich 3 bis 5c. Da es sich um ein aus mehreren Aufnahmen zusammengesetztes Foto handelt, ist es leicht verzerrt aber trotzdem gibt es einen guten Eindruck von dem Gemäuer. Die Touren für die Spezialisten befinden sich im Sektor Noveau Monde am rechten Rand des Bildes.


Felsriegel von Seynes

Dort findet man die bekannteste Route: "Le Dinosaure" (8a+, 30m), aber auch andere beeindruckende Sinterfahnen. Das auf dem folgenden Foto gezeigte "Tube Neural" (6c+) ist sicher eines der imposantesten Gebilde. Deshalb mußte ich mich auch unbedingt daran versuchen (rechtes Bild). Hakenabstände von etwa 1.5m erleichtern die Entscheidung für einen Einstieg.


Tube Neural Tube Neural

Wie stark die Wand in diesem Bereich überhängt, zeigt das folgende Foto. Zusätzlich sind die Touren in diesem Sektor mit bis zu 35m auch noch besonders lang.

Wand

Weitere Informationen bietet die Ausgabe März 2003 der Zeitschrift Klettern und natürlich der Führer "Les falaises de Seynes" von Serge Imbert.

Empfehlen kann ich z.B.:

   © 2008 by J. Dersch•   juergen@jdersch.de