| Home | über mich| meine Arbeit | meine Hobbies | Hochtouren | Klettern | Fachübungsleiter Ausbildung | Impressum |   

 

Hortus

Stand der Informationen März 2004.

Die Felsen von Hortus sind insofern etwas Besonderes, weil sie Mehrseillängen-Kletterreien bieten. Sie befinden sich vis-a-vie von dem markanten Pic du Loup und bieten alpin angehauchte Klettereien.


Hortus

Die meisten Routen bieten 3 bis 4 Seillängen. Viele wurden vor einigen Jahren saniert aber man findet auch noch alte rostige Normalhaken. Insgesamt darf man hier nicht mit dem üblichen "südfranzösischen Standard" bei der Absicherung rechnen, auch schon deshalb, weil die Hakenabstände aufgrund der längeren Kletterstrecken deutlich größer sind, als in den reinen Sportklettergebieten.

Aus eigener Erfahung kann ich die Route "La cagne" (6a) empfehlen, die auch eine hinreichende Absicherung bietet. In der weiter links gelegenen "La Fraissinet" (6b+) haben wir nach der 1. SL abgebrochen, weil der Riss, dem die Route folgt teilweise schon wieder mit Buschwerk bewachsen war und in der zweiten SL nur alte rostige Haken zu erkennen waren.


Hortus Wand

Weitere Informationen findet man in der Ausgabe Oktober/November 1998 der Zeitschrift Klettern. Dort gibt es auch ein Wandfoto mit den wichtigsten Touren. Die in diesem Heft genannte Informationsquelle im Office de Tourisme in St Martin de Londres hat uns leider nicht weiter gebracht.

   © 2008 by J. Dersch•   juergen@jdersch.de